QUEERTHING – Hexe*, Hure*, Mutter*, Hysterikerin*: Machtvolle Frauen*bilder und antikapitalistische Visionen

14. Juni 2016
19:00bis23:30

Siehe auch Facebook-Veranstaltung:

Short-Facts:

Queerthing – Kunst.Kultur.Musik
Vortrag- Lesung- Diskussion / Konzert
Datum: 14.06.2016, ab 19 Uhr
Ort: Glockenbachwerkstatt, Blumenstr. 7
Veranstalter: QUEERTHING

Hexe*, Hure*, Mutter*, Hysterikerin*: Machtvolle Frauen*bilder und antikapitalistische Visionen
The Irksome Institute liest aus “Hysterical Experiments” (2015) und “Who cares?” (2016). The Irksome Institute erforscht kapitalistische und patriachale Rationalitäten und erkundet eine antikapitalistische feministische Zukunft. Unser Ansatz ist ein experimenteller: theoretische Nachforschungen und politische Analysen haben immer etwas mit unseren persönlichen Leben und Beziehungen zu tun. Wir bringen sie durcheinander. Wir erweitern unsere Handlungsspielräume.
https://theirksomeinstitute.wordpress.com/

“Who Cares?” hinterfragt “sich kümmern” als Frauen*rolle innerhalb der Geschichte des Kapitalismus. Wir begegnen Frauen*bildern wie der Hexe*, der Hure*, der Mutter* und der Hysterikerin*. Wir erfinden Experimente, die zu anderen Umgängen mit Für_Sorge inspirieren. Wir brechen mit Karriere und Identitätsdruck, streiken mit Trauer, diskutieren Konzepte von Freundschaft, Liebe und Mitgefühl – auf der Suche nach Visionen antikapitalistisch feministischer Zukunft.

** Danach musikalisches von
Singer/songwriterin DOREEN (Berlin)
und
MARIA (elcassette, Sally Rides/ München)

Wir freuen uns auf euch!
**Eintritt- wie immer- auf Spendenbasis**

schaut auch hier hin
https://www.facebook.com/QUEERTHING-1553506468195460/

———————————————–

Respekt-Kampagne im Glockenbachviertel

Gemeinsam leben, lieben, lachen – und einander mit Respekt begegnen. Das Glockenbachviertel, traditionell Hochburg der Münchner LSBTTIQ*-Community, wandelt sich: Immer mehr Menschen entdecken das Viertel für sich. Diese Vielfalt will gelebt werden! Die Respekt-Kampagne will Vorurteilen vorbeugen, die Vielfalt im Viertel zeigen und gegenseitige Akzeptanz fordern. Dafür sorgen Plakate der Stadt München in den Gaststätten und auf Großflächen sowie tolle Aktionen der Community im Zeitraum Mai bis zur CSD Pride Week.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>